Sie sind hier

Die Hauptstadt, Robert Menasse

Der Roman Die Hauptstadt von Robert Menasse erhielt den deutschen Buchpreis 2017.  In der Begründung der siebenköpfigen Jury wir Die Hauptstadt als „vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise die existenziellen Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt“ beschrieben.

"In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen."

In vielen Erzählsträngen entwickelt sich diese Buch. Manche verlieren sich, andere kreuzen sich. Menasse beschreibt die Akteure - MitarbeiterInnen der EU - als Menschen mit Bedürfnissen und Visionen wie andere „normale“ Menschen auch. Ein Buch das ich nur empfehlen kann.

Medienart: